CD-Reviews

CD-Reviews

The Dark Tenor – Christmas (Deluxe Version) Review

Ganze 22 Songs haut der Billy aka The Dark Tenor da raus. Neben den klassischen Weihnachtsliedern, die vermutlich heutzutage eher die Erwachsenen, als jedes Kind, kennen, gibt’s auch einige Bonus-Tracks.

CD-Reviews

Ronan Keating – Songs From Home – Review

Ronan Keating hat vor wenigen Tagen das Album “Songs From Home” veröffentlicht. Ganz klar, worum es in diesem Album geht. Seine Heimat Irland. Aber was genau erwartet den Hörer hier?

CD-Reviews

Maroon 5 – JORDI (Deluxe)

Was hat es mit dem Titel der Platte auf sich, fragt man sich vielleicht, wenn man nicht gerade zu den eingefleischten Maroon 5 Fans der ersten Stunde gehört. Nun, JORDI

Pop

Boyzlife – Strings Attached – Review

Vor einiger Zeit schlossen sich Keith Duffy und Brian McFadden zum Duett “Boyzlife” zusammen. Der Name lässt es vermuten. Keith Duffy, seiner Zeit Mitglied bei der Boygroup Boyzone, aber gesanglich

Rock

Bush – The Kingdom – Review

Bereits im letzten Jahr kündigte Frontmann Gavin Rossdale das neue Album von Bush an. Eigentlich sollte die Platte, die ursprünglich “The Mind Plays Tricks On You” heißten sollte, bereits im

CD-Reviews

Avril Lavigne – Head Above Water – Review

Avril Lavigne meldet sich mit dem Album “Head Above Water” zurück und viele Webseiten haben nichts besseres zu tun, als über das Cover der Platte zu berichten. “Avril zieht blank”,

CD-Reviews

Hoobastank – Push Pull – Review

Ein weiser Mensch sagte einmal: Wenn du nichts Nettes zu sagen hast, dann sag am besten gar nichts. Aber manchmal muss das einfach raus. Sechs Jahre nach dem letzten Album

CD-Reviews

Wirtz – Die Fünfte Dimension – Review

Am 17.11.2017 bringt Daniel Wirtz unter seinem Label wirtzmusik sein fünftes Studioalbum nach seinem Debutalbum „11 Zeugen“ 2008 raus. Es trägt keinen anderen Namen als „Die fünfte Dimension“ und steigt

CD-Reviews

Kelly Clarkson – Meaning of Life

Vor rund 15 Jahren gewann Kelly Clarkson “American Idol” und machte sich mit Hits wie “Because Of You”, “Breakaway” und “Since You Been Gone” einen Namen. Sowohl in den USA