Arch Enemy – Covered in Blood

Arch Enemy – Covered in Blood

Die schwedische Band Arch Enemy hat für 2019 ein Cover-Album angekündigt. Darauf werden alle Cover-Songs, die die Band während ihrer Karriere aufgenommen hat, zu hören sein. Eine vollständige Tracklist gibt es zwar noch nicht, aber zumindest das Datum für die Veröffentlichung scheint festzustehen: Der 18. Januar soll der Stichtag sein.

Wer nicht so lange warten will und kann… der sollte einmal Ausschau nach der limitierten 7″ Vinyl halten. Am 7. Dezember kommt die Single „Reason To Belive“ vom Album „Will To Power“ in einer besonderen Ausführung in den Handel.

Die Single wird es in folgenden Varianten geben: auf schwarzem Vinyl (300 Exemplare), weißem Vinyl (200 Exemplare), klarem Vinyl (100 Exemplare – erhältlich bei CMDistro EU), Silbervinyl (200 Exemplare – erhältlich bei Nuclear Blast) und rotem Vinyl (200 Exemplare – erhältlich bei EMP). Als besonderes Highlight wird außerdem den Song „Shout“ (ein Cover von „Tears For Fears“) enthalten sein. Wenn das mal kein „Must Have“ für Fans von Arch Enemy ist?

Tourdaten stehen für 2019 in Deutschland bisher nicht fest. Arch Enemy werden aber bei Rock am Ring und Rock im Park dabei sein.

Spread the love
Previous Volbeat - The Everlasting - Live-Clip
Next PUR - Zwischen den Welten - Open-Air Tour 2019

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Metal/NuMetal

Machinehead – Kaleidoscope

Am kommenden Freitag, den 26. Janaur ist es soweit. Das Album „Catharsis“ von Machine Head wird in die Läden kommen. Über eine Stunde (rund 75 Minuten) Metal vom Feinsten wird

Spread the love
Metal/NuMetal

Bring Me The Horizon – neues Album „Amo“ ab Januar 2019

Wenn eine Rock- oder Metalband ein Album über die Liebe veröffentlicht, stellen sich oftmals vielen die Nackenhaare auf. Leider auch in den meisten Fällen zurecht. Aber kann man das auch

Spread the love
Metal/NuMetal

Judas Priest – „Lightning Strike“

Wie berichtet kommen Judas Priest 2018 für ein paar Konzerte nach Deutschland. Das Album „Firepower“ wird am 9. März erscheinen. Damit die Zeit bis dahin nicht zu lang wird, gibt

Spread the love