Avenged Sevenfold – Live In The LBC – ab Februar 2020 im digitalen Stream

Avenged Sevenfold – Live In The LBC – ab Februar 2020 im digitalen Stream

Fans wissen natürlich, dass „Live in the LBC & Diamonds in the Rough“ keine neue Platte von Avenged Sevenfold ist. Sondern lediglich ein Re-Release eines bereits 2008 erschienenen Live-Albums.

Nun wird die Platte aber ab 6. März erstmals digital zur Verfügung stehen. Aber das ist natürlich noch nicht alles. Neben einer passenden, limitierten Merch-Box wird es auch noch vier neue Songs auf einer „Limited Edition Clear Vinyl“ geben. Diese könnt ihr ab sofort vorbestellen. Verschickt wird die Box mit dem neuen alten Album ab 7. Februar.

Vorab gibt’s dazu schon einmal den bisher unveröffentlichten Song „Set Me Free“, der bereits zur „Hail To The King“ Zeit entstand. Reinhören könnt ihr selbstverständlich schon jetzt in den Song „Set Me Free“. Unter anderem bei Spotify.

Neue Informationen zu einem komplett neuen Album gibt es aktuell nach wie vor nicht. Nur, was bisher schon bekannt ist: 2020 wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Tour geben, dafür wird fleißig am neuen Album gebastelt. So der derzeitige Stand der Dinge.

 

Titelfoto (c): universal.com

Spread the love
Previous Green Day - die Tracklist des neuen Albums ist fertig
Next Alicia Keys - The World Tour

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Metal/NuMetal

Hatebreed – Jubiläumstour!

Bereits im November spekulierten wir schon, ob es nicht auch ein paar Konzerte von Hatebreed in Deutschland geben wird. Grund dafür haben sie nämlich: die Herren feiern ihr 25. jähriges

Spread the love
Metal/NuMetal

Slayer – Final World Tour

Da müssen die Fans stark sein: Nach 37 Jahren soll nun Schluss mit Slayer sein. Aktuell gibt es noch kein offizielles Statement, warum nach über 30 Jahren nun alles vorbei

Spread the love
Metal/NuMetal

Judas Priest – Firepower Tour 2018

Judas Priest… bei dem Namen muss ich eigentlich nichts mehr schreiben, auch Nicht-Metalheads sollten ihn eigentlich schonmal aufgeschnappt haben. Seit den 1970ern aktiv gelten sie als einer der Begründer des

Spread the love