Scooter – 25 Years Wild & Wicked in der SAP Arena Mannheim

Scooter – 25 Years Wild & Wicked in der SAP Arena Mannheim

Seit 1993 mischt die Band um H.P. Baxxter die Techno- und Danceszene mächtig auf. Wenn man nicht weiß, dass der Frotmann Hans Peter schon 54 Jahre alt ist, könnte man bei der Bühnenshow denken, es ist immer noch 1993. H.P. Baxxter hüpft und springt über die Bühne, als sei er keinen Tag gealtert. Auch optisch hat er sich wenig verändert. Die platinblonen Haare sind noch immer sein Markenzeichen.

Auch wenn zwischenzeitlich die Besetzung an den Keyboards und Turntables immer wieder mal gewechselt hat: dem Sound von Scooter tut das bis heute keinen Abbruch. Jeder kann wohl Songs wie „Hyper Hyper“, „Nessaja“ oder „How Much Is The Fish“ mitgröhlen. Und das Konzept kommt seit Anfang der 90er Jahre an. Einfache Texte, teilweise auch ohne jeglichen tieferen Sinn, die eine eingängige Melodie verpasst bekommen. Am Montagabend beehrten die Herren von Scooter nun auf ihrer 25. jährigen „Wild & Wicked“ Tour nun die SAP Arena in Mannheim.

Zwischendurch wird wie bei Nessaja auch mal ein Song gecovert (im Original von Peter Maffays Tabaluga „Ich wollte nie erwachsen sein“) und zu einem modernen Scooter-typischen Song umgebastelt. Klar, dass die Fans am Montagabend – oder wie H.P. es zu sagen pflegte: „Monday is the new Friday“ – auch diese Klassiker hören wollten. Und die bekamen sie. Von Nessaja bis hin zu „Fire“ oder auch „Maria“ und „Ramp“ war fast alles aus dem Repertoire der 25. jährigen Scooter Ära dabei.

Mit rund 5.000 Besuchern in der SAP Arena war die Halle zwar nicht ausverkauft, aber dennoch gut besucht. Kurzfristig gab es auch noch die Mitteilung, dass DJ Falk von Sunshine Live Scooter im Vorprogramm unterstützt. DJ Jerome war als weiterer Support mit von der Partie.

Fotos + Text (c): Ani Wenskus / concertvisions

Spread the love
Previous Midnight Oil - Tour 2019
Next Jamiroquai kommt für 2 Konzerte nach Deutschland

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kendrick Lamar – Fotoverbot für die Presse

Oder anders: Kendrick Lamar wird auf dieser Tour keine Pressefotografen zulassen. Es wird für die Presse keine Akkreditierungen geben. Grund dafür: Das Lable stellt eigene Fotografen, welche im Anschluss die

Spread the love

MTV ist zurück im Free-TV

Im Jahr 2017, fast 2018 ist es irgendwie nicht mehr modern, Musik auf „Musik-Sendern“ zu spielen. Vielmehr haben sich Sender wie Viva und MTV irgendwelchen Serien, Sitcoms oder „Reality“ Sendungen

Spread the love

Fifty Shades Of Grey – der Soundtrack zum Film

Ab heute ist der dritte Teil von „Fifty Shades Of Grey“ in den Deutschen Kinos zu sehen. Der Untertitel „Befreite Lust“ lässt zwar ein wenig auf den Inhalt des Films

Spread the love

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar

− 2 = 5