Der Countdown läuft: Bald startet das 4. Zeltfestival Rhein-Neckar

Der Countdown läuft: Bald startet das 4. Zeltfestival Rhein-Neckar

Mai 2019

Wann: 29.05.2019 – 21.06.2019
Wo: Zeltfestival Rhein-Neckar, Maimarktgelände Mannheim

Von einfühlsam bis hammerhart
Ende des Monats ist es soweit: Mannheims Festival-Saison startet mit der vierte Auflage des Zeltfestivals Rhein-Neckar. Das Spektrum reicht von nationalen Größen bis zu wahren Legenden, von Deutschpop bis Heavy Metal.
Das atmosphärische Zeltdorf verspricht auch in diesem Jahr seinen Besuchern eine unbeschwerte Zeit. Aus der Mitte reckt sich majestätisch das Acht-Mast-Palastzelt in den Himmel empor. An acht Abenden, vom 29. Mai bis zum 21. Juni, bietet es eine außergewöhnliche Bühne für nationale und internationale Genre-Hochkaräter. Und das einmal mehr in einer unglaublichen stilistischen Vielfalt. Im Übrigen ist der Blick auf die Support Acts dieses Mal mehr als lohnend!. „Es ist uns wichtig ein breites Spektrum abzudecken. Einen Tag farbenfroher Hip-Hop, den nächsten Tag Metal mit schwarzen Shirts, das macht wahnsinnig viel Spaß“, beschreibt Veranstalter Timo Kumpf den Wesenskern des Festivals.

„Ich bin sehr optimistisch, dass sich das Zeltfestival Rhein-Neckar zu einem Aushängeschild der Region entwickeln wird. Bereits 2018 hatten wir internationale und nationale Topstars und einige ausverkaufte Konzerte“, sagt Veranstalter Timo Kumpf.

Tickets sind unter https://www.zeltfestivalrheinneckar.de und den gängigen Vorverkaufsstellen erhältlich.

 

NENA
Mi, 29.05.2019 Nichts versäumt Open Air & Festival Tournee 2019
Support: Alex Mayr

Nichts versäumt mit Nena Open Air & Festival Tournee 2019
Der Auftakt könnte nicht besser besetzt sein, als mit Nena, die vor knapp vierzig Jahren mit ihrer frischen, ehrlichen Art die neue deutsche Welle eroberte und bis heute ihre Spuren in der deutschen Popkultur hinterässt. Mit 25 Millionen verkauften Tonträgern weltweit ist NENA nicht nur eine der erfolgreichsten deutschen Künstlerinnen aller Zeiten und ein wahres Pop-Phänomen, die „99-Luftballons“-Sängerin hat es obendrein geschafft als Essenz ihrer Musik und ihrer Persönlichkeit ein Lebensgefühl zu destillieren, das bereits Generationen von Musikfans beeinflusste. Im letzten Jahr beging sie ihr 40. Bühnenjubiläum. Aufgrund des sensationellen Erfolges ihrer Jubiläumsshows im Rahmen ihrer „Nichts Versäumt“-Tournee 2018, bei der sie insgesamt 250.000 Fans begeisterte, hat die Achtziger-Ikone für 2019 zehn weitere Festival- und Open Air-Auftritte bestätigt, darunter auch das Zeltfestival in Mannheim. Fans dürfen sich auf ihre energiegeladene und mitreißende Bühnenpräsenz in 120 atemberaubenden Konzert-Minuten wie eh und je freuen.

 

ANDREAS BOURANI
– Im Sommer 2019 Tour
Do, 30.05.2019
Support: BENGIO

Ein Hoch auf die Musik und die wunderbaren Momente, die sie uns schenkt: Gleich am Folgetag (30. Mai, Christi Himmelfahrt) legt ein weiterer Künstler aus dem Kader der erfolgreichen deutschen Popsänger nach. Andreas Bourani, der schon bei der Fußball-WM mit seiner Hymne „Auf Uns“ die Massen bewegte, hat ein Händchen die euphorischen Momente des Lebens in Noten zu packen. Neben seinen Qualitäten als Musiker und Entertainer, bestechen seine perfekt eingespielte Band und eine faszinierende Lichtshow, die jedes Konzert von ihm zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Nach zweijähriger Live-Pause meldet er sich beim Zeltfestival, im Rahmen seiner „Im Sommer 2019 Tour“, erstmalig und exklusiv mit neuem Songmaterial zurück!

Support: Bengio, die Neuentdeckung am Hip-Hop/Deutschrap-Horizont. Der Hesse, der jetzt in Hamburg wohnt, erschafft mit seiner melodiös verspielten Art fantasievolle Freiräume im tristen Monoton des Alltags. Das sagt die Presse über ihn. “Bengio hat trotz seinen jungen Alters schon mit einigen musikalischen Größen, wie Samy Deluxe oder Namika, zusammengearbeitet.“

 

SKA-P
Sa, 01.06.2019
– SONDASCHULE
– MAL ÉLEVÉ
– JAYA THE CAT

Indie und Freigeist mit Spaniens Punkrock-Legende SKA-P, Mal Élevé, Sondaschule & Jaya The Cat
Nach fünfjähriger Pause beehrt das Quintett um Mastermind Pulpul das Zeltfestival mit einem ihrer raren Konzerte in Deutschland. Im Gepäck haben sie neben Klassikern auch ihr aktuelles Album „Game Over“ dabei. Im Palastzelt beginnt erst so richtig das Spiel, wenn Mal Élevé, der Stimmgewaltige von Irie Révoltés, Sondaschule und Jaya The Cat die Party auf und vor der Bühne befeuern.

 

EULE FINDET DEN BEAT
So, 02.06.2019 halle02 Heidelberg

Neu im Programm: Musikalische Früherziehung mal anders. Hier gibt eine Eule den Ton an! Dieser Nachmittag des Zeltfestivals gehört den Kindern 
In dem Kinder-Musiktheaterstück „Eule findet den Beat“, für Kinder ab drei Jahren, geht eine kleine Eule auf große musikalische Entdeckungstour und begegnet unter anderem einer Hip Hop-Ratte und einer Punk-Katze. Nach dem Motto „Musik soll bewegen“ wird das Publikum aktiv in das Geschehen miteingebunden – mitmachen ist ausdrücklich erwünscht! Ob tanzen, singen oder einfach nur kreischen, jeder darf seinen eigenen Ausdruck finden. Seit dem Erscheinen des Hörspiels vor knapp fünf Jahren, begeistert das muntere Vogeltierchen Kinder und Eltern gleichermaßen; über 20 000 verkaufte sich das musikalische Abenteuer bislang und landete sogar auf dem Stundenplan zahlreicher Schulen. Der quirlige Vogel flatterte auch schon bei namhaften Festivals, wie Lollapalooza oder A Summer’s Tale vorbei und bereichert nun den Mannheimer Festival-Sommer. „Auch Eulen-Pate und Hörspiel-Entdecker Rolf Zuckowski zeigt sich über die dynamische Bühnenfassung hoch erfreut: „Eine ideenreiche, witzige und überraschende Inszenierung mit einer ansteckenden Spielfreude auf der Bühne (Super Band!) und mitten im Publikum.“

Achtung: Das Musik-Theater für Klein und Groß „Eule findet den Beat“ wurde aus produktionstechnischen Gründen in die halle02 nach Heidelberg verlegt. (Alle anderen Veranstaltungen finden wie angekündigt im Palastzelt auf dem Maimarktgelände statt). Laut Veranstalter läuft die Veranstaltung in Kürze einem Ausverkauf entgegen, da die halle02 inzwischen als Veranstaltungsort beliebt und etabliert ist. 

 

STATUS QUO
Mi, 05.06.2019

„Rockin‘ All Over The World“: Status Quo, eine Legende. Bedarf es hiernochvieler Worte? Wohl kaum! Diesen Sommer Live beim Zeltfestival
Mit den Briten Status Quo bespielt eine Band der Superlative das Palastzelt. Seit 1967 ist sie Inbegriff für Stimmung, Hits und Live-Attraktion. Diesen Sommer lädt die britische Boogierock-Institution in acht deutschen Städten zum ultimativen Hit-Showdown. Auch wenn Francis Rossi (Leadgitarre, Gesang) das einzige verbleibende Gründungsmitglied ist, mit Richie Malone hat er einen jungen und energiegeladenen Gitarristen zur Seite, der wie eine Frischzellenkur wirkt und zu alten Höhenflügen verhilft. Bei einer Band, die über 100 Singles veröffentlicht hat und länger in den britischen Charts gelistet war als die Beatles, dürften es nur absolute Publikumsfavoriten auf die Setlist schaffen und auch hier ist das Spektrum gewaltig. „Whatever You Want“, was auch immer sich ihre Fans wünschen, sie haben ein geballtes Hitfeuerwerk im Gepäck.
Der Support wird in Kürze bekanntgegeben.

 

NAMIKA & JORIS
Fr, 07.06.2019
Support: Julian Phillipp David

Auf zu neuen Horizonten! 
Ein Highlight jagt das Nächste. Ein außergewöhnliches Doppel-Headliner-Konzert versprechen Namika & Joris, welche die Grenzen des Deutschpop neu ausloten. Fans des Genres dürfen sich auf ein grenzüberschreitendes musikalisches Abenteuer freuen, wenn Orient auf Okzident stößt, wenn poetisches Feingespür gepaart mit großen Hymnen-Momenten aus Joris Feder auf Weltmusik-Flair und HipHop-Anleihen einer ebenfalls begabten Schreiberin treffen. Deutschpop-Fusion der besonderen Art. Der Heimspielfaktor ist für Joris stets etwas Besonderes, denn an der Mannheimer Popakademie legte er den Grundstock seiner musikalischen Karriere, die mittlerweile zwei erfolgreiche Studioalben umfasst („Hoffnungslos Hoffnungsvoll“, „Schrei es raus“). Die Doku „Joris – Ich Bin Jetzt“, einzusehen bei YouTube, erzählt in eindrucksvollen, persönlichen und kontrastreichen Bildern eine Band zwischen Festivaltrubel und Studioaufnahmen für das zweite Album. Die Frankfurter Rapperin Namika eroberte mit „Lieblingsmensch“ die Charts und die Herzen ihrer Fans. Auch sie hat wie Joris mittlerweile zwei erfolgreiche Alben („Nador“, „Que Walue“) auf dem Markt. „Namika“ heißt übersetzt aus dem Arabischen „die Schreiberin“ und das trifft den Kern ihrer Musik. Sensible Geschichten, oft mit autobiografischem Hintergrund, umschmeichelt sie mit ihrem Flowsang oder verpackt sie in eingängige Rhymes. Support ist Julian Philipp David, der schon vor zwei Jahren mit seinem frischen Hip Hop-Deutschpop-Mix für Max Giesinger eröffnete. Er studierte wie Joris an der Popakademie in Mannheim und das Publikum kann sich auch hier auf ein energiegeladenes Heimspiel freuen.

 

POWERWOLF
Di, 18.06.2019 Mannheim
– AMARANTHE
– MAJESTY

Maximal furios, episch, heavy und wölfisch, das sind die Attribute von Powerwolf
Gleich nach dem Maifeld Derby-Wochenende steigt die traditionelle Metal-Party beim Zeltfestival, wenn sich das Zeltdorf am Maimarktgelände in einen Parallelkosmos aus schwarzem Leder und nietenbeschlagenem Denim verwandelt. In diesem Jahr schmiedet die Heavy-Metal-Band Powerwolf mit Frontmann Attila Dorn ungezähmte Klangkonstrukte. Auch die Supports können sich mehr als sehen lassen. Amaranthe und Majesty heizen kräftig vor. Mit ihrem aktuellen Album „The Sacraments of Sin“ haben die Wölfe ein weiteres Kapitel in ihrer Erfolgsgeschichte aufgeschlagen und Presse wie Fans erneut in ihren Bann geschlagen. Ihre Wolfsnächte-Tour war ein triumphaler Siegeszug. Ihrem einzigartigen Stil sind sie stets treu geblieben. Nach wie vor strotzen sie vor ungezähmter wölfischer Wildheit unter der jedoch jede Menge kompositorisches Feingefühl und ein reich an Wortspielen gespickter Textkorpus hervorblitzen. Von Anfang an präsentierte die Band ein starkes inhaltliches, wie optisches Konzept. Fans des Genres dürfen sich auf eine aufwändige, opulent ausgestattete Bühnenshow inklusive stimmiger Requisiten freuen. Man sagt ihnen ein wölfisches Gespür für die großen Metal-Hymnen nach, bei denen sie schon mal auf Orgel und Chorklänge setzen. Sie gelten zudem als wahre Meister des Entertainments und zählen zu den besten Live-Bands, denn: Live kriegt der Wolf jeden!
CYPRESS HILL
MI, 19.06.2019

Auf die geballte Metal-Force folgt Kult-Rap aus Los Angeles mit Cypress Hill. Das Palastzelt steht Kopf wenn die „Elephants on Acid“ durchgehen. So heißt ihr neuestes und mittlerweile neuntes Album, das sie nach sechs Jahren Studioarbeit ihren Fans live präsentieren möchten. Rap/Hip-Hop ist derzeit weltweit die einflussreichste Jugendkultur und hat den Rock/Pop bei den Streams längst überholt. Mit Cypress Hill konnte das Zeltfestival eine wahre Legende des Genres gewinnen. Ihr Sound revolutionierte Anfang der Neunziger den West Coast-Rap. Die beiden Rapper B-Real und Sen Dogg, Schlagzeuger Eric Bob und Ex-Beastie Boys DJ-Mix-Master Mike sind Garant für eine beeindruckende Live-Show, in der sie die neuen Stücke zum Leben erwecken möchten. Für eine Band bei deren Label (Priority Records) Snoop Dogg als künstlerischer Leiter die Fäden in der Hand hat, gehört „normal“ kaum zum Wortschatz. Ihr neuestes Werk reiht sich nahtlos in die bisherige Diskographie der Band ein und liefert den gewohnten Cypress Hill-Sound: geschmeidig rollende Bass- und Drumloops, die congenialen Raps von Sen Dogg und den nasalen Gesang von B-Real gepaart mit der typischen Rhetorik aus Latin- und Hip Hop-Slang. Ihre Mission für die Legalisierung von Marihuana bescherte der Band – neben Kontroversen – zunehmend die Aufmerksamkeit eines wachsenden weißen „Alternative Rock“-Publikums. So konnten Hits wie „Insane In The Brain“ zu weltweiten Hits avancieren.
Als Support ist derzeit der Mannheimer Gary Washington im Gespräch, die Bestätigung fehlt noch.

MIDNIGHT OIL
SPECIAL GUEST: WOLF MAAHN
Fr, 21.06.2019 Mannheim – Live 2019

Ein wahrer Live-Leckerbissen zum Abschluss des vierten Zeltfestivals, bevor sich das Festival in die Pause verabschiedet 
Mit der australischen Band Midnight Oil hatte sich, nach 15 Jahren Pause 2017, einer der ganz großen Namen des Rockzirkus zurückgemeldet. Bei ihrer sensationellen „Great Circle“-Welttournee 2017, die sie in insgesamt sechzehn Länder führte, waren über 70 ihrer Konzerte ausverkauft. Diesen Sommer kehren sie nach Europa zurück und werden einige Städte besuchen, die sie in ihre Welttournee nicht einbinden konnten, darunter Mannheim. In einer Online-Botschaft an ihre Fans ließen sie verlauten: „Auf der Great Circle-Tour haben wir es wirklich wieder sehr genossen gemeinsam Musik zu machen. Und die allgemeine Reaktion war so positiv, dass wir uns entschieden haben 2019 noch ein wenig weiter zu machen. […] wir wollen unbedingt weiter auftreten solange es noch neue Orte gibt, an denen wir spielen können und es neue Dinge zu sagen gibt.“ Ihre fesselnde Bühnenpräsenz ist ungebrochen und so auch die Aktualität ihrer politischen Aussagen. „Beds Are Burning“, „Blue Sky Mining“ und „Power & The Passion“ gewinnen im allgemeinen politischen Wirrwarr neue Brisanz. Die internationale Presse überschlug sich mit Lobeshymnen angesichts ihres Wiedererscheinens auf der Bildfläche. „Großartige Songs, beispielhafte Performance, soziales Gewissen, Einsatz für die Umwelt und Politisches Engagement. Diese Gruppe, deren Songs aus den 80ern und 90ern als vorausschauend gelten, ist kein bisschen gealtert“, verkündete Radio Canada.
Wolf Maahn als Support für Midnight Oil bestätigt
Ein weiterer Support auf dem Zeltfestival, der auf Augenhöhe des Hauptprogramms spielt. Wie bereits im April in der Presse verkündet wurde, wird Wolf Maahn auf Einladung der legendären australischen Band im Sommer bei allen sieben deutschen Open Airs als Special Guest dabei sein. So auch auf dem Zeltfestival! „Die Songs von Midnight Oil haben mich schon in den Achtzigern fasziniert und sind immer noch hochaktuell“, sagt Maahn. Er begrüße ihre Tour und ihr erneutes musikalisches Mitmischen, vor allem freue er sich Teil davon werden zu dürfen. Maahn wird auch in Mannheim wie bei seinen letzten Kölner Solo-Shows (Acoustic Performance) von seinem ehemaligen „Foodband“-Weggefährten Matthias Kreul unterstützt, der seinen Sound anreichern wird. Der charismatische Sänger und Songschreiber zählt zu den großen deutschen Live-Legenden.

 

MI, 29.05. NENA
Nena feiert 2019 erneut erneut ihre Karriere mit einer Tournee. Mit ihrem unvergessenen 80er-Jahre-Sound eröffnet sie das diesjährige Zeltfestival und lässt für 3 Generationen 99 Luftballons in den Mannheimer Himmel fliegen!

DO, 30.05. ANDREAS BOURANI + SUPPORT: BENGIO
Mit Andreas Bourani und der WM-Hymne „Auf uns“ liegen wir uns wieder verschwitzt in den Armen und lassen diese Zeit wieder aufleben!

SA, 01.06. SKA-P + SUPPORT: SONDASCHULE, MAL ÉLEVÉ, JAYA THE CAT
Ska-P, die spanischen Ska-Punker und ihre Mitstreiter Sondaschule, Mal Élevé und Jaya The Cat feiern eine große Party – olé!

SO, 02.06. EULE FINDET DEN BEAT
(!Achtung: verlegt in die halle02, Heidelberg!) Musikalische Früherziehung mal anders. Hier gibt eine Eule den Ton an! Dieser Nachmittag des Zeltfestivals gehört den Kindern.

MI, 05.06. STATUS QUO
Der Pflichttermin für die Rockfans! Unvergessen, die ehemalige Londoner Schülerband, die 1989 erfolgreicher war als die Rolling Stones!

FR, 07.06. NAMIKA & JORIS + SUPPORT: JULIAN PHILIPP DAVID
Ein außergewöhnliches Konzert – so schön wie ein Sonnenaufgang über Paris. Wer sich dabei nicht Herz über Kopf verknallt, dem ist kaum noch zu helfen.

DI, 18.06. POWERWOLF + SUPPORT: AMARANTHE, MAJESTY
Das letzte Drittel steht ganz im Zeichen der härteren Töne und Texte. Den Anfang macht eine der arrivierten Metal-Exporte Europas: Polwerwolf!

MI, 19.06. CYPRESS HILL
Mit „Insane in the Brain“ und „Tequila Sunrise“ haben sie wahre Evergreens der 90er gezaubert. Lasst euch die Gelegenheit nicht entgehen und erlebt Cypress Hill mit alten und neuen Songs live!

FR, 21.06. MIDNIGHT OIL + SUPPORT: WOLF MAAHN
Den krönenden Abschluss unseres Festivals bildet die australische Kult-Band Midnight Oil. Die Combo um Frontman Peter Garrett lässt in Monnem noch mal so richtig die Betten brennen!

Spread the love
Previous Silbermond - Mein Osten
Next Pyro Games 2019 – Feuerwerke satt!

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Pop

Glashaus – Zusatztermine 2018

So gut wie alle Locations sind für die Termine von Glashaus ausverkauft. Mit Ihrer „Kraft live und akustisch“ Tour sind Cassandra Steen, Moses Pelham und Martin Haast im Januar in

Spread the love
Pop

Silbermond melden sich zurück

Erst im April ist die Silbermond Frontfrau Stefanie Kloß Mutter geworden. Verständlich, dass es seit dem wenig Neues von Silbermond in Sachen Musik gab. Schließlich konzentriert sich Stefanie gemeinsam mit

Spread the love
Pop

Namika – Nachholtermine

Namika musste auf Grund einer unvorhergesehenen Operation ihre Tour verschieben. Zuerst sah alles danach aus, dass nur die ersten Termine verschoben werden. Da der Heilungsprozess aber nicht wie gewünscht verlief,

Spread the love