Wacken World Wide

Wacken World Wide

“Wenn ihr nicht nach Wacken kommt, kommt Wacken eben zu euch!” – unter diesem Motto haben die Veranstalter vom Wacken Open Air nun exklusive Live-Acts für Onlinekonzerte zusammengetrommeln. Vom 29.7. bis 1.8.2020 werden die Konzerte online und wie erwähnt, live, übertragen. Unter dem Motto “Wacken World Wide” werdet ihr nun in Zeiten von Corona eben zu Hause mit ordentlich Musik versorgt!

Bisher sind folgende Bands bisher bestätgt: Sabaton, Blind Guardian, Heaven Shall Burn, In Extremo, Kreator, Hämatom und Beyond The Black waren die ersten, die bekanntgegeben wurden. Vor zwei Stunden gab es nun die nächste “Bandwelle”: Body Count feat. Ice-T, Rage, Doro, Antrhax, Motor Sister, Eskimo Callboy, Long Distance Calling, Rise Of Mictlan, Messticator, Damnation Defacted und Verderver heißen die nächsten Künstler und diese werden auch am 29.7.2020 im Livestream zu sehen sein.

Sehen könnt ihr Wacken World Wide ohne irgendwelche Zugänge und Anmeldungen auf http://www.wacken-world-wide.com und http://www.magenta-musik-360.de. Um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, checkt am besten den Instagram-Kanal von Wacken World Wide.

 

Spread the love
Previous Boyzlife - Strings Attached - Review
Next Völkerball beim Carstival 2020 in Mannheim

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Metal/NuMetal

40 Jahre Manowar

Manowar feiern 40. Geburtstag! Und dafür lassen sich die US-Metaler ganz schön was einfallen! Für ihre Tour, die sie im kommenden Jahr auch durch Mannheim führt, steht etwas ganz Besonderes

Spread the love
Metal/NuMetal

Wacken Winter Nights – vollständiges Lineup und Festivalplan sind da!

Zwei Wochen bevor in dem berühmten Dorf in Schleswig-Holstein wieder Dudelsäcke dröhnen und es metallisch gediegen kracht, stellen die Wacken Winter Nights IV nun sowohl ihr vollständiges Programm als auch den diesjährigen Geländeplan vor. Drei finale Bandankündigungen runden obendrein

Spread the love
Metal/NuMetal

As I Lay Dying – Tour im Dezember

Um die Band As I Lay Dying gibt es auch immer mal ein paar Schlagzeilen. Das letzte Album “Awakened” erschien bereits 2012. Gründungsmitglied Tim Lambesis bekannte sich 2014 schuldig, bekam

Spread the love