Silbermond beim Jazz & Joy Worms

Aktuell tourt Stefanie Kloß, die Frontfrau von Silbermond, mit ihren Jungs durch die Open Airs des Landes. Am Freitagabend machten sie Station in Worms. Für alle, die es noch nicht wussten: Worms ist die Partnerstadt von Bautzen. Und dies ist, na klar, die Heimat von Stefanie, Thomas, Andreas und Johannes. Kurz: Silbermond.

Steffi freute sich sichtlich, endlich wieder auf der Bühne stehen zu dürfen. Endlich wieder Livemusik machen zu dürfen und auch endlich in Worms spielen zu dürfen. Schon lange stand die Partnerstadt ihrer Heimat wohl auf dem Plan – nun hatte es laut Steffi endlich geklappt.

Und wer schon mal auf einem Silbermond-Konzert war, der weiß: Langeweile is‘ da nicht. Silbermond zeigten sich auch an diesem lauen Sommerabend auf dem Marktplatz in Worms bestens gelaunt und publikumsnah – wie auch schon vor Corona. Songs wie der aktuellste Hit „Auf Auf“, „Krieger des Lichts“, „Indigo“ und „Leichtes Gepäck“ luden zum Singen und Tanzen ein. Und da muss man auch das Wormser Publikum nicht zwei Mal bitten. Die Fans waren von der ersten Zeile an textsicher. Groß und klein erfreuten sich bei ausgelassener Stimmung an der Live-Musik. Denn, so schien es, noch nicht jeder war bereits in diesem Jahr auf einem Konzert. Oder anders: auch der Freitagabend war für viele nach einer langen Konzertpause wieder ein Abend, an dem sie ausgelassen Feiern und Tanzen konnten. Und was konnte dafür besser geeignet sein, als ein Konzert seiner Lieblingsband an einem schönen, sommerlichen Tag, bzw. Abend.

Ein wenig melancholischer wurde es dann mit Songs wie „Irgendwas das bleibt“, dem Klassiker „Symphonie“ und auch „Durch die Nacht“. Selbstverständlich durfte aber auch das Liebeslied „das Beste“ nicht fehlen. Hier lagen sich aber nicht nur die Pärchen in den Armen. Auch Familien und Freunde hielten kurz inne, ihren Begleitpersonen einmal mitzuteilen, dass sie für sie das Beste sind, was ihnen je passiert ist. 🙂

Das die Livemusik samt der Fans im Vordergrund steht, zeigte Stefanie spätestens, als sie sich nach dem Song „Indigo“ von der kleinen Bühne, mitten im Publikum, via Stagediving zurück auf die Bühne „tragen“ lies.

Für Silbermond soll es auf keinen Fall der letzte Auftritt in Worms gewesen sein. Nächstes Jahr spielen sie zumindest schon mal in der Nähe, in Pfungstadt, beim Hessentag. So verkündete die Frontfrau ihren Fans, dass sie sich schon bald wiedersehen.

Im Vorprogramm trat Egon Werler auf. Das junge Talent trat vor einiger Zeit bei „The Voice Kids“ auf und gewann im Team von Stefanie Kloß 2021 auch die Sendung. Was könnte da näher liegen, als bei Silbermond im Vorprogramm aufzutreten? Egon verzauberte die jungen Damen mit ein paar ruhigeren und melancholischen Klängen.

Ani

Ani, 36, Fachinformatikerin. Hat concertvisions.net 2015 gegründet, fotografiert und schreibt aber schon einige Jahrzehnte länger. Kann sich Dinge merken, von denen andere nicht mal wussten, dass sie existieren. Manchmal auch hartnäckig wie eine Briefmarke - bleibt so lange an einer Sache dran, bis sie am Ziel ist.