Rammstein – Tour 2019

Rammstein – Tour 2019

Unter dem Hashtag #gebtfeinacht haben Rammstein ein paar ominöse Postings veröffentlicht. Zu sehen gibt’s auf den dazugehörigen Bildern diverse Stadien. Der Musikexpress hat dazu auch gleich noch ein paar Daten veröffentlicht:

 

  • 27. + 28.05.2019 in Gelsenkirchen, Veltins-Arena
  • 08.06.2019 in München, Olympiastadion
  • 12. + 13.06.2019 in Dresden, Rudolf-Harbig-Stadion
  • 16.06.2019 in Rostock
  • 22.06.2019 in Berlin, Olympiastadion
  • 02.07.2019 in Hannover, HDI Arena
  • 10.07.2019 in Brüssel, König-Baudouin-Stadion
  • 13.07.2019 in Frankfurt, Commerzbank-Arena

Dem geschulten Auge fällt auf, dass es sich hierbei um die größten Arenen/Stadien handelt, die wir aktuell in Deutschland haben. Aber auch in anderen europäischen Städten haben Rammstein in ihren Postings ihr Logo platziert.

Offiziell bestätigt sind die Termine noch nicht. Aber, sobald sich etwas tut, erfahrt ihr es natürlich auch auf concertvisions! Das gilt natürlich auch für einen (wie es aussieht) sehr baldigen Album-Release, der mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht mehr lange auf sich warten lässt.

++UPDATE++ 2.11.2019 – die Termine sind nun offiziell bestätigt, Karten gibt es im exklusiven Vorverkauf ab Donnerstag, den 8.11.2018, ab 10:00 Uhr bei www.eventim.de.

 

Titelfoto (c): Universal Music

 

Spread the love
Previous Cesar Millan - Tour 2019
Next Helge Schneider - Pflaumenmus Tour 2019

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Rock

Massendefekt – Pazifik

Mit “Pazifik” steht ab heute das siebte Album der Punk-Rocker Massendefekt in den Läden. Wer nun aber denkt, eine simple CD reicht den vier Jungs, um aufzufallen, der hat sich

Spread the love
Rock

Killerpilze – Tour 2019

Als die Killerpilze 2002 anfingen, wurden sie von vielen belächelt. Teenies die Rock- oder gar Punkmusik machten. Zugegeben, die Texte bzw. Titel ihrer Songs waren damals auch noch nicht sonderlich

Spread the love
Rock

U2 – “Songs Of Experience” ab 1. Dezember und Tour 2018

Mit dem letzten Album “Songs of Innocence” zeigten sich U2, ganz entgegen ihrem Albumtitel, gar nicht unschuldig. Denn die Platte wurde den iTunes Nutzern einfach mal in die Bibliothek geworfen

Spread the love