Nothing But Thieves – neues Album „Moral Panic“ ab 23. Oktober

Nothing But Thieves – neues Album „Moral Panic“ ab 23. Oktober

Neue Single von Nothing But Thieves: mit „Real Love Song“ legt die fünfköpfige Band aus Southend den Follow-Up zu ihrem jüngsten Song „Everybody Is Going Crazy?“ vor. „Real Love Song“ feierte seine exklusive Premiere bei BBC Radio 1 als Annie Macs „Hottest Record in the World“. Mit acht Wochen Verweildauer in der Radio 1 Playlist war der Vorgänger „Everybody Is Going Crazy?“ ihr bislang größter Airplayhit. Mit weltweit zehn Millionen Streams feierte die Band mit dem inhaltlich verblüffend zeitgemäßen Dark-Rock-Song, der eine zerbrochene, kaum wiedererkennbare Zivilisation und das Verlangen nach Eskapismus beschreibt, eine fulminante Rückkehr.

Die neue Single mit dem selbsterklärenden Titel „Real Love Song“ wurde von Mike Crossey (The 1975, Arctic Monkeys, Wolf Alice) produziert und ist tatsächlich ein echtes Liebeslied, das hinter die romantische, idealistische Natur der Liebe blickt und die unerwiderte oder schmerzhafte Realität offenbart, die viele erleben – „I’ve got a thing about you and it won’t go away”. Hymnisch und von grandioser Wildheit, besticht der Song mit  einer triumphierend-euphorischen Melodie, die Sänger Conor Mason mit ergreifendem, fast opereskem Gesang vorträgt.

Bei einem Interview in Kuala Lumpur wurden wir gefragt, warum wir eigentlich so wenig Songs über Beziehungen oder Liebe im Repertoire haben”, erklärt die Band. „Darüber hatten wir zuvor nie nachgedacht. Die Antwort war, dass solche Songs bereits bis zum Erbrechen gemacht worden sind und nur selten erfassen, wie Liebe für die meisten tatsächlich ist. Songs sind eher idealistisch oder Hollywood. ‚Real Love Song‘ war ein Versuch, ein Lied über die Liebe aus einer selbstbewussten Perspektive zu schreiben. Es geht um die dunklere Seite der Liebe – die schmerzhafte, unerwiderte Art. Liebe, die verloren ging oder nie gewonnen wurde. Vielen Dank an diesen Interviewer aus Malaysia – ohne dich würde dieses Lied nicht existieren.

„Real Love Song“ und „Is Everybody Going Crazy?“ sind die ersten neuen NBT-Songs seit der EP „What Did You Think When You Made Me This Way” vom Herbst 2018. Im September 2017 hatte die Band ihr hochgelobtes Album „Broken Machine“ veröffentlicht, das Platz zwei der UK Album Charts erreicht hatte. Zwei Jahre zuvor war das selbstbetitelte Debütalbum erschienen. Nun gab die Band den Namen und das Veröffentlichungsdatum ihres dritten Albums bekannt: „Moral Panic“ wird ab dem 23. Oktober erhältlich sein und ist ab sofort vorbestellbar.

Die vergangenen Jahre waren für Nothing But Thieves extrem aufregend. Ihre Alben verkauften sich 700.000 Mal und ihre Songs wurde 750 Millionen Mal gestreamt. Mit ihrem wirkungsmächtigen Alternative-Rock-Sound erspielte sich die Band eine große und loyale Fangemeinde und manifestiere sich innerhalb kürzester Zeit als eine der besten Rockbands unserer Zeit. Für die Konzertreisen rund um die Veröffentlichung ihres letzten Albums „Broken Machine“ wurden 150.000 Tickets verkauft, im Rahmen ihrer größten UK Tour spielten sie u.a. eine ausverkaufte Show im Alexandra Palace in London. Auch alle anderen Konzerte ihrer weltweiten Tournee waren ausverkauft.

Die Band wurde von James Corden und Jimmy Kimmel in ihre jeweiligen US-TV-Shows eingeladen, als ihr Debütalbum 2015 der meistverkaufte Erstling einer britischen Rockband in den USA geworden war. Sie spielten ausverkaufte Shows von Polen bis Amsterdam, wo sie als Headliner eine Arena mit sechstausend Zuschauern füllten. Nachdem sie kürzlich im Tufnell Park Dome bei einem BRITs/War Child-Auftritt neue Songs vorgestellt hatten, sollten sie in diesem Frühling international auf Tour gehen, einschließlich eines Auftritts vor 6.500 Zuschauern im Moscow Adrenaline Stadium. Alle Termine wurden jedoch bis auf weiteres verschoben.

Nothing But Thieves haben ihre Live-Aktivitäten während des Lockdowns auf ihren YouTube-Account verlagert und ihre Songs im Rahmen von „Solitude Sessions“ und Conors abgespeckten „Sun Sessions“ zum Besten gegeben. Letzte Woche veröffentlichten sie eine Version ihrer Single „Sorry“ in Zusammenarbeit mit ihren Fans, die den Song in 150 Videos neben der Band sangen und aufführten.

Nothing But Thieves sind Conor Mason (Gesang, Gitarren), Joe Langridge-Brown (Gitarren), Dominic Craik (Gitarren, Keyboard), Philip Blake (Bassgitarre) und James Price (Schlagzeug).

Text (c): headofpr.com

Titelfoto (c): Jack Bridgeland

Spread the love
Previous Sing meinen Song - das Tauschkonzert - Live 2021
Next Lord Of The Lost - Ensemble Tour 2021

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Rock

Rammstein – Deutschland

Ja nun, was soll man zu Rammstein groß sagen? Die für 2019 angesetzte Tour war bereits binnen weniger Minuten ausverkauft. Das neue Album steht auch in den Startlöchern. Alles, was

Spread the love
Rock

Lynyrd Skynyrd – Abschiedstour

Nach Slayer nun auch noch Lynyrd Skynyrd. Nachdem einige der ersten Bandmitglieder 1977 bei einem tragischen Flugzeugabsturz ums Leben kamen, fanden sich die überlebenden Bandmitglieder 1987 wieder zusammen. Heute ist

Spread the love
Rock

Schandmaul in der Halle 02 Heidelberg

1. August, Hochsommer, dazu noch ein Mittwoch. Temperaturen über 30 Grad. Dann ein Konzert in einer Halle? Haben die Leute da überhaupt Lust drauf? Und ob! In der klimatisierten Halle

Spread the love