Namika und Joris – Doppelheadliner beim Zeltfestival Mannheim

Namika und Joris – Doppelheadliner beim Zeltfestival Mannheim

Am Freitagabend gab es für Fans der Popmusik etwas ganz Besonderes auf dem Maimarktgelände und dem Zeltfestival. In einem Doppel-Headliner-Konzert spielten Namika und Joris jeweils ein komplettes Konzert.

Im Vorprogramm unterstützte ein „alter Bekannter“ Joris und Namika. Mit Julian Philipp David stand ein Künstler auf der Bühne, der bereits schon einmal Support-Act auf dem Zeltfestival war. Julian Philipp David, der auch lange Zeit in Mannheim gelebt hat, beschreibt seine Musikrichtung am ehesen mit „SongwriterRap“. Neben seiner aktuellen Single „Heimweg“ präsentierte er auch den Song „Aldi Talk“ mit einem Augenzwinkern.

Kurz vor 19:00 Uhr stand dann endlich Joris auf der Bühne. Der Sänger aus dem Norden Deutschland hat 2015 sein erstes Album veröffentlicht. Der Nachfolger und das damit gleichzeitig vorerst letzte Album „Schrei es raus“ erschien 2018. Ganz klar, dass Songs von diesem Album am Freitagabend in Mannheim nicht fehlen durften. Wer Joris auf seiner aktuellen Tour noch nicht gesehen hat, der kann ihn beispielsweise am 26.7.2019 in Karlsruhe noch einmal erleben. Zwischendurch spielt Joris auch noch auf ein paar Festivals. Alle Termine gibt’s auf seiner offiziellen Webseite.

Namika musste ihren für Winter 2019 geplanten Termin in der Alten Feuerwache Mannheim aus gesundheitlichen Gründen absagen. Umso erfreulicher, dass Namika jetzt den Termin auf dem Zeltfestival wahrnehmen konnte. Gut gelaunt und auch passend zum Wetter (welches binnen 2 Stunden komplett von warm auf kalt wechselte) gekleidet, zeigte sich Namika ihren vor allem jüngeren Fans. Im dunklen Pulli sang Namika am Freitagabend natürlich Songs aus ihrem aktuellen Album „Que Walou“. Natürlich durfte aber auch an diesem Abend der Song, der sie in Deutschland bekannt gemacht hat, nicht fehlen: „Lieblingsmensch“ brachte große und kleine Fans zum mitsingen und tanzen. Übrigens, der Termin der für Januar in der Alten Feuerwache angesetzt wurde, wird nun am 1.12.2019 nachgeholt.

Julian Philipp David:

Joris:

Namika:

Fotos / Text (c): Ani Wenskus / concertvisions

Spread the love
Previous Helene Fischer - See You Again
Next Rock am Ring 2020 - Vorverkauf hat begonnen

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Pop

Sinéad O’Connor mit neuem Song und neuem Namen

Beim Song „Nothing Compares 2 U“ dürfte wohl jeder der aktuell Mitte-Ende 30 ist, hellhörig werden. Mit dem Song hatte Sinéad O’Connor 1990 weltweit Erfolg. In der Zwischenzeit hörte man

Spread the love
Pop

Jeanette Biedermann – Deine Geschichten – Album „DNA“ ab 6.9.2019

Mehr als zehn Jahre sind seit der Veröffentlichung ihres letzten Solo-Albums „Undress To The Beat“ ins Land gegangen – nun meldet sich Jeanette Biedermann zurück! Und so ziemlich alles ist

Spread the love
Pop

The Sugababes – neue Musik?

20 Jahre ist es nun schon her, als die Sugababes in den (deutschen) Charts Erfolge feierten. Songs wie „Overload“, „Push The Button“, „Round Round“ oder „Denial“ waren Hits, mit denen

Spread the love