Blümchen – Computerliebe

Blümchen – Computerliebe

Ja, wer sich an die 90er Jahre erinnert, dem fällt auch Jasmin Wagner aka Blümchen ein. Mit Songs wie „Herz an Herz“, „Boomerang“ oder „Kleiner Satellit“ stürmte die dunkelhaarige Sängerin damals die Charts. Für viele war symphatische Hamburgerin damals ein Idol.

Zuletzt konnte man Jasmin beim „Großen Promibacken“ auf Sat 1 sehen. Hier konnte sie den 2. Platz „erbacken“. Ansonsten spielte Jasmin in den vergangenen Jahren Theater, arbeitete als Synchronsprecherin und Moderatorin. Nun ist Jasmin aber wieder als Blümchen zurück. Warum? Weil es ihr einfach Spaß macht!

Am vergangenen Samstag stand sie bei der größten 90er Party in der Arena auf Schalke das erste Mal nach zig Jahren wieder als Blümchen auf der Bühne. Mitgebracht hat Jasmin auch gleich einen neuen Song. Oder eher, einen alten neuen. „Computerliebe“ gibt’s jetzt in einer 2019er Version zu hören. Und wenn man Medienberichten glauben darf, soll dieser Auftritt nicht einmalig gewesen sein.

Da hätten wir von concertvisions doch direkt einen Vorschlag: Bei uns (Großraum Rhein/Main/Neckar Gegend -> Mannheim) steht zum Ende des Jahres auch wieder eine große 90er Party an. Präsentiert und organisiert von Radio Sunshine Live. Also, liebes Blümchen, wie wär’s? 😉

 

Spread the love
Previous Kerstin Ott auf Tour
Next Bülent Ceylan - Luschtobjekt

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Pop

Sebastian Raetzel – Sommerregen

Fast zwei Millionen verkaufte Alben, 21 Gold- und Platin-Schallplatten, über 500 Live-Shows in 26 Ländern mit mehr als drei Millionen begeisterten Zuschauern: Sebastian Raetzel hat mit der Band THE BASEBALLS

Spread the love
Pop

The Voice Senior kommt!

In den vergangenen Folgen der aktuellen Staffel „The Voice Of Germany“ hat man die Juroren schon witzeln gehört. „Das wär ja was für The Voice Senior!“ – und siehe da,

Spread the love
Pop

Glashaus – Zusatztermine 2018

So gut wie alle Locations sind für die Termine von Glashaus ausverkauft. Mit Ihrer „Kraft live und akustisch“ Tour sind Cassandra Steen, Moses Pelham und Martin Haast im Januar in

Spread the love