The Baboon Show – Radio Rebelde

The Baboon Show – Radio Rebelde

Ab heute ist es soweit: das neue Album von The Baboon Show steht in den Plattenläden! Mit „Radio Rebelde“ knüpfen sie an das 2016 veröffentlichte Album „The World Is Bigger Than You“ an. Wobei „Radio Rebelde“ bereits das achte Album der Schweden ist. Bereits 2005 erschien das Album „Don’t Don’t Don’t„. Allerdings wurde erst das vierte Album, „Punk Rock Harbour„, auch in Deutschland vermarktet.

Hierzulande sind The Baboon Show erst in den letzten Jahren richtig durchgestartet. Als Support-Act für „Die Toten Hosen“ oder „Broilers“ konnten sie im letzten Jahr auch auf großen Bühnen stehen und das Publikum begeistern.

Mit dem neuen Album „Radio Rebelde“ ist auf jeden Fall ein würdiger Nachfolger zu „The World Is Bigger Than You“ gefunden. Die unverkennbare Stimme von Cecilia Boström trägt natürlich einiges dazu bei, dass das auch so bleibt.

Nachfolgend die Tracklist:

1. Radio Rebelde
2. Holiday
3. All Of Me
4. Same Old Story
5. Overdosed On You
6. Hurray [Explicit]
7. You Get What You Get
8. Hit The Floor
9. No Afterglow
10. War
11. Again

Ab heute im Plattenladen eures Vertrauens oder auch online bestellbar, zum Beispiel bei amazon.de

Spread the love
Previous Papa Roach - My Medication
Next Massendefekt - Pazifik

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Sonstiges

Night Of The Jumps 2018 – Luc Ackermann: Sieger in Mannheim

Mannheim, 05. Mai 2018: Am Samstag stürmte die NIGHT of the JUMPs zum achten Mal Mannheim. Im Finale der FIM Europe Europameisterschaft ließ die extremste Freestyle Motocross Sportserie der Welt

Spread the love
Sonstiges

David Guetta – „7“ World Tour 2019

David Guetta kommt 2019 auf Welttournee. Diese steht ganz im Zeichen seines aktuellen Albums „7“. Allerdings stehen (bisher) nur zwei Termine in Deutschland auf dem Plan. Und dazu auch nur

Spread the love
Sonstiges

Andreas Gabalier – Vergiss mein nicht – ab 1.6.2018

Der Volks Rock’n’Roller Andreas Gabalier bringt am 1. Juni 2018 sein nächstes Album „Vergiss mein nicht“ in die Läden. Aufgenommen und produziert wurde das Album in Berlin, Nashville und London.

Spread the love