Stone Temple Pilots – 3 Termine in Deutschland

Stone Temple Pilots – 3 Termine in Deutschland

Im März erschien das neue Album der Stone Temple Pilots mit dem gleichnamigen Titel. Bereits zu diesem Zeitpunkt hat Robert DeLeo über die Tour gesprochen. Diese soll für die Fans etwas ganz besonderes werden. Allerdings standen im Frühjahr bislang nur Termine für die USA fest.

Nachdem der Frontmann Scott Weiland 2015 verstarb, stehen die Stone Temple Pilots nun seit 2017 mit Jeff Gutt auf der Bühne. Zwischenzeitlich, nachdem Weiland im Jahr 2013 ausstieg, übernahm sogar Chester Bennington einst den Gesang. Dieser wollte sich aber im Jahr 2015 wieder seinem Hauptprojekt Linkin Park widmen. Weshalb die Suche nach einem neuen Frontmann startete.

Nun sind auch endlich die Termine mit Jeff Gutt für Deutschland bekannt! Hier wird unter anderem die Batschkapp in Frankfurt mit am Start sein. Darüber hinaus stehen die Pilots noch in Berlin und Köln auf der Bühne. Tickets bekommt ihr ab heute, Mittwoch den 5.12.2018 bei www.eventim.de.

17.06.2019 – Berlin, Astra
25.06.2019 – Köln, Live Music Hall
26.06.2019 – Frankfurt, Batschkapp

Spread the love
Previous Jamiroquai kommt für 2 Konzerte nach Deutschland
Next Fettes Brot - Lovestory Tour 2019

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Rock

45.000 feiern die Onkelz im Frankfurter Waldstadion

Am Samstagabend ging wohl nicht nur ein Traum für die Böhsen Onkelz selbst in Erfüllung: Sie spielten in ihrer Heimat vor 45.000 Zuschauern in der Commerzbank Arena. Vielen besser bekannt

Spread the love
Rock

Stone Temple Pilots – The Art Of Letting Go

Mit „The Art Of Letting Go“ haben die Stone Temple Pilots inzwischen den dritten Song aus dem kommenden Album veröffentlicht. „Stone Temple Pilots„, so der Name des neuen Werkes, kann

Spread the love
Rock

Reload Festival 2019 – mehr Bands!

Bereits im Oktober 2018 ereilte uns die frohe Botschaft der ersten Bandwelle für das Reload-Festival in Sulingen. Zu den bereits bestätigen Acts Airbourne, Of Mice & Men, Clawfinger, Agnostic Front,

Spread the love