One OK Rock – Deutschlandtour im Mai

One OK Rock – Deutschlandtour im Mai

Ob man drei Termine als Tour bezeichnen kann, lassen wir mal dahingestellt. Auf jeden Fall kommt Japans Rock-Export One OK Rock im Mai für drei Termine zu uns. Wer sich nun fragt, wer denn One OK Rock eigentlich sind, der hört am besten mal am Ende des Artikels in den Song „The Beginning“ rein. Der Track hat auf YouTube über 131 Mio. (!) Klicks. Aber auch andere Songs der bereits 2005 gegründeten Band könnten gut mithalten. Viele von ihnen liegen bei 30 bis 70 Mio Klicks.

Wer nun aber Rock im Stil von der Band „Babymetal“ erwartet, wird enttäuscht sein. Denn One OK Rock bringen nicht den typischen japanischen Sound rüber, den man im ersten Moment erwarten könnte. Oder, den man von Babymetal kennt. Vielmehr gibt es Einflüsse von Alternative und Metal.

Übrigens ist die kommende Tour auch nicht die erste, die One OK Rock nach Deutschland führt. Bereits 2014 und 2015 waren die vier Jungs Taka, Toru, Ryota und Tomoya in Deutschland. Wer nun also Bock auf ein wenig anderen Rock hat, der kann sich ab sofort sein Ticket sichern. Erhältlich auf www.eventim.de.

13.5.2019 – Köln – Carlswerk Victoria
14.5.2019 – Berlin – Huxley’s neue Welt
17.5.2019 – Wien – Planet.tt Bank Austria Halle Gasometer
22.5.2019 – München – Tonhalle

Foto (c): warnermusic.de

Spread the love
Previous ESC 2019 - Vorentscheid
Next Antiheld - Goldener Schuss - Tour und Album!

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Alternative

Emil Bulls auch 2018 wieder auf Tour

Den Emil Bulls scheint weder die Luft auszugehen, noch verlieren sie die Lust am Touren. Aktuell sind die sie noch auf großer Deutschland-Tour und zack, ehe man sich versieht gibt

Spread the love
Alternative

Skunk Anansie – 25-jähriges Jubiläum + Tour

Der Juli 2019 wird ganz im Zeichen von Skunk Anansie und ihrem 25-jährigen Jubiläum stehen. Denn dann wird die Band um Frontfrau Skin wieder auf Tour gehen! Auf ihrer Europa-Tour

Spread the love
Alternative

Biffy Clyro – neues Album kommt!

2016 erschien die Platte „Ellipsis“ für die Biffy Clyro gut drei Jahre gebraucht haben. Schuld daran, dass der Nachfolger von „Opposites“ so lang gebraucht hat, war unter anderem eine Schreibblockade

Spread the love