A-HA playing hunting high and low live

A-HA playing hunting high and low live

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 12/11/2019
20:00 - 22:30

Veranstaltungsort
SAP Arena

Kategorien


a-ha
play hunting high and low live
Nur vier Konzerte im November 2019 in Deutschland
Am 12. November 2019 in der SAP Arena Mannheim

(Mannheim, 05.11.2018). – a-ha haben sich selbst immer gerne vor Herausforderungen
gestellt. 2018 bewiesen sie während ihrer MTV Unplugged Tour, dass ihre Songs auch in
einem ganz anderen Rahmen perfekt funktionieren und neue Ebenen erreichen können. Nun
haben Magne Furuholmen, Morten Harket und Pål Waaktaar-Savoy angekündigt, dass sie
mit ihrer Herbsttour im Oktober und November 2019 einmal mehr Neues wagen möchten: Ein
Konzert im legendären „An evening with…“-Format, bestehend aus zwei sehr
unterschiedlichen Teilen mit einer Pause. Im ersten Teil des Konzerts werden a-ha neue und
alte, bekannte und weniger bekannte Songs und Hits spielen. Nach der Pause werden sie
dann die zehn Songs ihres kompletten 1985er Debüt-Albums Hunting High And Low in der
Reihenfolge des Originalalbums spielen!

Bislang spielten a-ha nur zwei Mal das komplette Hunting High And Low Album: Im Oktober
2010 im Osloer Konserthus und in der Londoner Royal Albert Hall, nicht nur für die Fans zwei
ganz besondere Konzerte. Endlich haben auch Fans von Frankreich bis Polen, Deutschland
bis Schottland die einzigartige Gelegenheit a-ha mit ihrem Debütalbum zu erleben, neu
interpretiert, aber doch immer treu dem einmaligen Spirit des Originals. So auch am
12. November 2019 in der SAP Arena Mannheim.

Zusammen sind die zehn Songs von Hunting High And Low weit mehr als nur ein Debütalbum.
„Take On Me“, „Train Of Thought“, „Hunting High And Low“, „The Blue Sky“, „Living A Boy’s
Adventure Tale“, „The Sun Always Shines On T.V.“, „And You Tell Me“, „Love Is Reason“,
„Dream Myself Alive“ und „Here I Stand And Face The Rain“ sind zehn Songs, die ganz das
Herz und die Seele von a-ha einfingen. Und die Herzen und Seelen ihrer Fans weltweit!
Hunting High And Low live zu spielen, war das ein tolles Erlebnis auch für uns“, erinnert sich
Pål an die Konzerte 2010 und erklärt, wie er selbst, Magne und Morten sich jetzt fühlen. „Es
gibt keinen Song auf dem Album, auf den wir uns nicht freuen, ihn live zu spielen. Wir haben
damals von jedem Song verschiedene Versionen gehabt, bevor wir die Songs schließlich
aufgenommen haben. Alle Versionen hatten tolle Bruchstücke und coole Ideen und wir freuen
uns schon jetzt darauf, diese in die neue Show mit einzubauen.“ „Als wir Hunting High And
Low aufnahmen, hat das viel für uns vorherbestimmt und es war eine aufregende Zeit für
unsere Karriere und unsere Zusammenarbeit,” betont auch Magne. „Diese Stücke nun wieder
neu zu bearbeiten – mehr als 30 Jahre später – ist auf jeden Fall mehr eine Inspiration als eine
Pflichtübung. Ich muss meine alten Synths aber wohl ein bisschen abstauben…”, grinst er.

„Mit der Songauswahl und dem vorgegebenen Set mit der festen Reihenfolge des
Originalalbums wird diese Show etwas völlig neues werden, anders als alles, was wir bisher
gemacht haben,” ergänzt Pål und sagt, dass a-ha mit dieser Tour auch „die Stimmung und die
Gedanken in die Zeit zurückbringen wollen, als Hunting High And Low entstand. Für uns war

das eine Zeit, in der wir alle in demselben kleinen Apartment in London hausten und 24
Stunden, 7 Tage die Woche an den Songs gearbeitet haben. Bis zu dem Moment, als das
Album endlich erschien, war es eine lange, zeitweise auch harte Reise. Wir haben alle drei
unser Herzblut in das Album fließen lassen, denn es hätte unsere einzige Chance bleiben
können.”

Die Tour wird ziemlich genau auf den Tag das 35-jährige Jubiläum der Veröffentlichung der
Originalversion von „Take On Me“ feiern – sie erschien am 19. Oktober 1984 in England und
verkaufte zunächst nur 300 Stück! Die re-recorded Version erschien dann im April 1985 erneut
und mit etwas mehr Erfolg, steigerte sich mit seiner Veröffentlichung im Mai in Amerika, wo es
von dem legendären Video begleitet wurde, schließlich zu einem Riesen-Hit. Im September
desselben Jahres wurde der Song dann auch in England nochmals neu veröffentlicht und
brachte nun auch dort den lang ersehnten Erfolg. Das Hunting High And Low Album erschien
dann im Juni 1985 in Amerika und im Oktober 1985 in England.
Bis dahin war es ein langer Weg – zwei Jahre zuvor hatten die drei Mitglieder von a-ha noch
in einem Sommerhaus von Pål’s Familie in Nærsnes, in der Nähe von Oslo, Demos auf einem
four-track reel-to-reel Kassettenrekorder aufgenommen! Pål erzählt, dass a-has Weg zu
Hunting High And Low in der Tat voller Irrungen und Wendungen war, außer dem eigenen
Glauben an sich selbst gab es nie die sichere Aussicht auf Erfolg. Wenn das Label ihnen nicht
erlaubt hätte, eine neue Version von „Take On Me“ aufzunehmen und diese dann auch zu
veröffentlichen, wäre es damals vermutlich für a-ha vorbei gewesen – nichts war in trockenen
Tüchern.

Selbst als „Take On Me“ zum großen Hit avancierte, hätte keiner geahnt, dass diese Band sich
einmal zu einer der am stärksten etablierten und geliebten Bands der Welt entwickeln würde.
Aber a-ha ließ nicht locker, dachte immer neu und letztendlich verhalf ihnen auch ihr
Selbstvertrauen dazu, dass es nicht bei der einmaligen Chance blieb. Und als alles endlich
soweit war und sie alles hatten, was sie für ihr Debütalbum brauchten, wussten sie, dass dies
zehn perfekte Songperlen waren, die genau einfingen, was a-ha ausmacht – und dies auch
bis zum heutigen Tage immer noch tun. Zehn Songs, die sehnsuchtsvolle Melodien und Drama
vereinen, die eine Direktheit mit einer Intimität verbinden, wie es wohl nur wenige Bands
können.

Wenn a-ha Hunting High And Low 2019 live spielen werden, wird dies mehr sein, als nur zehn
beliebte Songs zu spielen. Es wird auch darum gehen, was sie damals nach London führte:
die Erkenntnis, niemals still zu stehen. „Take On Me“ und Hunting High And Low sind immer
noch so lebendig wie zu dem Moment, als sie aufgenommen und veröffentlicht wurden. Bei
den Konzerten im Oktober und November 2019 kann jeder erleben, wie sehr und warum.

Exklusiver Presale unter www.eventim.de ab 07.11., 10:00 Uhr
Allgemeiner Vorverkaufsstart am Freitag, 09.11.,10:00 Uhr
Termin: a-ha play hunting high and low live

Di, 12.11.2019, 20 Uhr, SAP Arena Mannheim
Preise: ab 45,- Euro, zzgl. Gebühren der Vorverkaufsstelle

Vorverkauf: 01806 – 57 00 70 (0,20 EUR/Min, max. Mobilfunkpreis 0,60 €/ Min.)
www.bb-promotion.com, www.eventim.de
Informationen: www.a-ha.com, www.instagram.com/officialaha

Foto (c): Stian Andersen

Previous Lenny Kravitz 2019
Next Pyrogames 2019 - Mannheim

About author

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar

73 + = 77