Ben Zucker im Capitol Mannheim

Ben Zucker im Capitol Mannheim

Ben Zucker gilt als eine der Neuentdeckungen 2017. Sein Hit „Na Und?“ war bereits Teil der Hintergrundmusik von RTL. Bens markante Stimme untermalte die Ankündigungen zu neuen Sendungen.

Seine gleichnamige Tour „Na Und?“ hat Ben Zucker gestern Abend erfolgreich im Mannheimer Capitol abgeschlossen. In vielen Städten sorgte der neue Schlagerstar für ausverkauftes Haus. Im Capitol Mannheim war zwar noch ein bisschen Platz, aber das tat der Stimmung absolut keinen Abbruch. Die Fans waren von der ersten Minute an dabei, tanzten und sangen mit Ben mit.

Ben Zucker überraschte direkt nach den ersten drei Songs mit einem Coversong. Mit Tom Pettys Klassiker „Learning To Fly“ zeigte Ben, dass er zum einen nicht nur Schlager und auf Deutsch singen kann, sondern auch, dass seine Stimme auch wunderbar zu englischen Songs passt. Für Gänsehaut war auf jeden Fall gesorgt, als Ben Zucker die ersten Töne vom kürzlich verstorbenen Petty anstimmte.

Ben Zucker hat auf jeden Fall das Potential, sich zu einem großen Künstler im Schlager- aber auch im Popbusiness zu mausern und auch zu etablieren. Seine unverkennbare Stimme, sein Charme und sein rauhes Äußeres zusammen mit einen ganz weichen Kern – eine gute Kombi.

Fotos/Text (c): Ani Wenskus / concertvisions.net

Spread the love
Previous Max Giesinger bei The Voice Kids
Next Spice Girls - Reunion?

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Pop

Tom Gaebel im Capitol Mannheim

Mit Coversongs ist das ja immer so eine Sache. Entweder man mag sie – oder nicht. Wenn es dann noch um Cover von großen Künstlern geht, tut sich der ein

Spread the love
Pop

Naturally 7 im ausverkauften Capitol Mannheim

Dienstagabend. Nicht gerade ein Tag, der für Konzerte beliebt ist oder gar für volle Hallen sorgt. Im Capitol Mannheim ist das desöfteren ein wenig anders. So auch heute mit den

Spread the love
Rock

Metallica in der SAP Arena Mannheim

Die schwedische Metalband Kvelertak heizt dem Publikum, das nur darauf brennt Metallica live zu sehen, ordentlich ein. Sie zeichnen sich durch einen Mix aus Hardcore Punk, Rock und Black Metal

Spread the love